Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.09.2010

Wohlfahrtsverband wirft Bundesregierung Scheinheiligkeit vor

Berlin – Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat der Bundesregierung anlässlich der Vorstellung des Integrationsprogramms am Mittwoch scharf kritisiert. Der Vorsitzende des Verbandes, Eberhard Jüttner, findet „es scheinheilig, einerseits über die angeblich mangelnde Integrationsbereitschaft von Migranten zu klagen, wenn andererseits nicht einmal genug Geld zur Verfügung gestellt wird, damit alle, die ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen, dies auch tun können“.

Inhaltlich sei das Aktionsprogramm der Regierung zwar durchaus zu begrüßen, jedoch müsse damit eine „deutliche und dauerhafte Aufstockung der Mittel“ einhergehen, um den schon bestehenden Bedarf decken zu können. Der Verband verwies darauf, dass die Nachfrage nach Integrationskursen derzeit so hoch sei, dass viele Interessierte in der Praxis vertröstet werden müssten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wohlfahrtsverband-wirft-bundesregierung-scheinheiligkeit-vor-14583.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Gina-Lisa Lohfink 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Vergewaltigungsvorwürfe Gina-Lisa Lohfink darf auf niedrigere Strafe hoffen

TV-Model und RTL-"Dschungelcamp"-Bewohnerin Gina-Lisa Lohfink muss für ihre mutmaßlich falschen Vergewaltigungsvorwürfe gegen zwei Männer möglicherweise ...

Weitere Schlagzeilen