Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.06.2010

WM Verkaufszahlen für Ohrstöpsel in Südafrika stark angestiegen

Pretoria – Das Vuvuzela-Tröten bei der Fußball-WM in Südafrika hat offenbar zu einem Anstieg der Verkaufszahlen von Ohrstöpseln geführt. Wie der Internetdienst TMZ berichtet, hätten die südafrikanischen Ohrstöpsellieferanten Ear Plugs Online und Sheppard Medical auf Anfrage mitgeteilt, dass ihre Verkäufe rapide in die Höhe gegangen seien. Beide Unternehmen führten den Anstieg dabei auf den starken Gebrauch der Vuvuzelas im Umfeld der Fußball-WM zurück.

Das Geräusch, das die südafrikanischen Tröten produzieren, ist auch in Deutschland auf gemischte Reaktionen gestoßen. Von Kritikern wird besonders die möglicherweise gesundheitsschädigende Wirkung der Vuvuzelas angeführt, die die Lautstärke eines Düsenjets erreichen können. Aktuell gibt es bei vielen Rundfunkanstalten Bemühungen das Geräusch bei den Fernsehübertragungen durch Filter auf ein Minimum zu reduzieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wm-verkaufszahlen-fuer-ohrstoepsel-in-suedafrika-stark-angestiegen-10857.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen