Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

22.06.2010

WM Uruguay und Mexiko nach 1:0 beide im Achtelfinale

Rustenburg – Am letzten Spieltag der Gruppe A haben sich Uruguay und Mexiko mit 1:0 getrennt. Beide Mannschaften gingen abwartend in die Partie, da sie bei einem Unentschieden sicher ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft eingezogen wären. Kurz vor der Pause gelang es jedoch Uruguay in Führung zu gehen. In der 43. Minute konnte Suarez die Flanke von Cavani mit dem Kopf zum 0:1-Endstand verwandeln. In der zweiten Halbzeit war Mexiko das Spiel bestimmende Team, konnte ihre Überlegenheit allerdings nicht in ein Tor verwandeln. Trotz der Niederlage ist Mexiko als Gruppen-Zweiter aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Südafrika in die Endrunde der Weltmeisterschaft eingezogen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wm-uruguay-und-mexiko-nach-10-beide-im-achtelfinale-11127.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

WM in Katar DFB-Chef Grindel schließt Boykott nicht aus

DFB-Chef Reinhard Grindel hat einen Boykott der Fußball-WM in Katar 2022 nicht grundsätzlich ausgeschlossen: "Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der ...

Timo Werner RB Leipzig

© über dts Nachrichtenagentur

DFB Nationalmannschaft reist ohne Werner nach Dänemark

Timo Werner wird aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden nicht mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach Kopenhagen reisen. Der Stürmer von RB Leipzig ...

RB Leipzig - HSV am 11.02.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball David Wagner schließt Wechsel in die Bundesliga nicht aus

Fußballtrainer David Wagner lässt seinen Verbleib bei Huddersfield Town trotz des sensationellen Aufstiegs in die Premier League offen. "Es wird zeitnah ...

Weitere Schlagzeilen