Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

11.07.2010

WM-Finale Spanien trifft auf die Niederlande

Johannesburg – Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika trifft heute der Europameister Spanien auf die Niederlande. 20:30 ist Anstoß in Soccer-City-Stadion in Johannesburg. Beide europäische Nationen haben bisher noch keinen WM-Titel errungen.

Ein Sieg wäre aber nicht nur ein Titel bei einer Weltmeisterschaft, sondern auch ein erster Sieg Europas außerhalb des eigenen Kontinents. Für die Niederlande wäre der WM-Pokal der erste große Titel seit dem Gewinn der Europameisterschaft 1988. „Wir werden Weltmeister. Und wir werden gegen Spanien sicher nicht die gleichen Fehler machen wie die Deutschen“, sagte Wesley Sneijder, Mittelfeldspieler der „Oranje“.

Allerdings hat das Kraken-Orakel Paul die Spanier als Sieger getippt. „Wir haben bis hierhin Weltklasse-Fußball gespielt, auch gegen die ganz starken Deutschen. Gegen Holland wollen wir noch besser werden und den Pokal nach Hause bringen“, sagte der Nationaltrainer Vicente Del Bosque der „Roten Furie“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wm-finale-spanien-trifft-auf-die-niederlande-11786.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen