Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

07.07.2010

WM DFB-Elf vor Neuauflage von EM-Endspiel gegen Spanien

Durban – Bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika trifft die deutsche Nationalmannschaft heute im zweiten Halbfinale auf den amtierenden Europameister Spanien. Die Partie in Durban (Anstoß: 20.30 Uhr) ist eine Neuauflage des EM-Finales 2008 in Wien, dass die DFB-Elf damals mit 0:1 verlor. Vor dem heutigen Spiel sind die Vorzeichen nach zuletzt überragenden Auftritten der deutschen Mannschaft jedoch weniger eindeutig.

„Wir haben in zwei Spielen gesehen, dass wir auch Teams schlagen können, die auf dem Papier besser sind“, erklärte Mittelfeldregisseur Bastian Schweinsteiger selbstbewusst. Bis auf den gelb-gesperrten Thomas Müller kann Bundestrainer Joachim Löw im Spiel gegen die „Furia Roja“ voraussichtlich auf alle Akteure zurückgreifen. Bei den Iberern ist unterdessen der Einsatz von Mittelfeldspieler Cesc Fabregas fraglich, der sich gestern im Training eine Prellung des rechten Wadenbeins zuzog.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wm-dfb-elf-vor-neuauflage-von-em-endspiel-gegen-spanien-11633.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen