Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

25.02.2015

WM im Winter DFB-Sponsor Bitburger greift FIFA an

Braukonzern rechnet mit einem Absatzrückgang.

Bitburg – Werner Wolf, Chef der Bitburger-Brauerei, greift den Fußballweltverband FIFA wegen Verlegung der Fußball-WM 2022 auf die Monate November und Dezember scharf an. Wie die „Bild“ berichtet, rechnet der Braukonzern mit einem Absatzrückgang und einer nachlassenden Fußball-Begeisterung.

Seit der Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land „hat sich in Deutschland eine besondere Feierkultur in den EM- und WM-Jahren herausgebildet. Wie das bei Schneefall und Minusgraden möglich sein soll, ist mit gesundem Menschenverstand nicht vorstellbar“, sagte Wolf zu „Bild“.

„Dass bei sommerlichen Temperaturen mehr Bier getrunken wird als im Winter, liegt auf der Hand. Für uns bedeutet diese Entscheidung daher einen wirtschaftlichen Schaden in diesem Turnierjahr.“

Der Deutsche Brauer-Bund hatte dagegen am Dienstag gegenüber „Bild“ von keinen Absatzproblem wegen der Verlegung gesprochen.

Nach einer Empfehlung der Spielkalender-Kommission der Fifa soll die WM 2022 in Katar im Zeitraum vom 18. November bis zum 18. Dezember stattfinden. Eine Sommerturnier in Katar ist aufgrund der hohen Temperaturen in dem Emirat vom Tisch.

Bitburger ist seit 1992 Sponsor der deutschen Nationalmannschaft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wm-2022-winter-dfb-sponsor-bitburger-greift-fifa-an-79266.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen