Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

27.10.2016

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Gewerkschaft klagt.

Berlin – Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen in Katar trägt.

„Bitte seien Sie schon zu diesem Zeitpunkt und um der Klarheit willen darüber informiert, dass die FIFA jedwede Anschuldigung in Ihrem Schreiben zurückweist«, heißt es in der Antwort der FIFA, die der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ vorliegt.

Ein FNV-Sprecher sagte „neues deutschland“ (Donnerstagsausgabe), die Gewerkschaft werde nun wie geplant vor einem Schweizer Gericht klagen: „Die FNV setzt den Weg gegen die FIFA vor Gericht fort.“ Nach Ansicht der Gewerkschaft, die gemeinsam mit einem pakistanischen Wanderarbeiter gegen den Weltverband vorgeht, ist die FIFA als Organisator der Weltmeisterschaft 2022 mitverantwortlich für die Zustände vor Ort.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wm-2022-fifa-weist-vorwuerfe-wegen-baustellen-in-katar-zurueck-95478.html

Weitere Nachrichten

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga TSV 1860 rutscht in Abstiegsrelegation

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 steigen in der kommenden Fußball-Saison direkt in die Bundesliga auf - Braunschweig muss in die Relegation. Die ...

Spieler von Hannover 96

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Präsident von Hannover 96 hört doch nicht auf

Der Präsident von Hannover 96, Martin Kind, wird auch nach dem Wiederaufstieg seines Klubs in die erste Bundesliga nicht von seinem Amt zurücktreten. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen