Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

29.05.2010

WM 2010 Merkel will DFB-Mannschaft Glück wünschen

Berlin/Eppan – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei ihrem Besuch im italienischen Trainingslager am Montag der deutschen Fußballnationalmannschaft „Kraft, Glück und Erfolg“ wünschen. „Eine solche Fußballweltmeisterschaft ist für jeden etwas ganz Besonderes“, begründete die Kanzlerin ihre Reise zur Nationalmannschaft in ihrem neuesten Video-Podcast.

Sie wolle dabei auch darauf hinweisen, „dass diesmal zum ersten Mal eine Fußballweltmeisterschaft auf dem afrikanischen Kontinent stattfindet“. Gerade weil es in dem Land noch viele wirtschaftliche Problem gebe, werde die Austragung des WM-Turniers „auf dem Weg Südafrikas eine herausragende Rolle spielen“. Schon jetzt sei erkennbar, dass die Fußball-WM Südafrika nach vorne gebracht habe, „sowohl was die wirtschaftliche Entwicklung anbelangt, aber auch was das Ansehen des Landes in der Welt anbelangt“, so Merkel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wm-2010-merkel-will-dfb-mannschaft-glueck-wuenschen-10599.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

TSV 1860 München Ismaik will gegen 50+1-Regel klagen

Der jordanische Großinvestor des TSV 1860 München, Hasan Ismaik, will gerichtlich gegen die "50+1-Regel" gerichtlich vorgehen. "Ich wollte das nie machen, ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga

Der TSV 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga. "Der für die Lizenz notwendige Betrag für die 3. Liga ist bis zum Fristende am Freitag, 2. Juni ...

Marcel Schmelzer BVB

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Kapitän Schmelzer Vertrauen zur Klubführung gewachsen

Marcel Schmelzer, Kapitän von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, vertraut der Klubführung auch nach der der Trennung von Cheftrainer Thomas Tuchel. ...

Weitere Schlagzeilen