Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

06.01.2011

Wladimir Klitschkos Titelverteidigung gegen Chisora am 30. April

Hamburg – Der Boxkampf zwischen Titelverteidiger Wladimir Klitschko und dem Herausforderer Derek Chisora wird am 30. April 2011 stattfinden. Wie Klitschkos Team am Donnerstag mitteilte, wird der Kampf, der eigentlich für den 11. Dezember angesetzt war, in der Mannheimer SAP-Arena ausgetragen. „Ich bin sehr glücklich, dass wir so schnell einen Nachholtermin gefunden haben. Mit Chisora habe ich nach den vielen Beleidigungen noch eine Rechnung offen“, so der Weltmeister des IBF- und WBO-Verbandes.

Klitschko musste seine Titelverteidigung im Dezember wenige Tage vor dem Kampf auf Grund einer Bauchmuskelverletzung absagen. Gewinnt der jüngere der beiden Klitschko-Brüdern seinen Kampf, soll es am 2. Juli zu einem WM-Vereinigungskampf gegen den WBA-Champion David Haye kommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wladimir-klitschkos-titelverteidigung-gegen-chisora-am-30-april-18545.html

Weitere Nachrichten

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen