Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Katarina "Kati" Witt

© über dts Nachrichtenagentur

29.11.2015

Witt Westdeutsche sollten nicht über DDR lästern

„Mit Ostdeutschen kann man über den Osten lästern. Das ist was anderes.“

Berlin – Katarina Witt, frühere Eiskunstläuferin und zweifache Olympiasiegerin, findet es anstrengend, immer wieder nach der DDR gefragt zu werden: „Mit Ostdeutschen kann man über den Osten lästern. Das ist was anderes. Das ist okay. Mit Westdeutschen ist es nicht okay“, sagte sie der „Welt am Sonntag“ (29. November).

Auch ärgere sie sich manchmal über sich selbst, dass sie etwas verteidige, dem sie in Wahrheit nicht nachtrauere. Sie tue es für die Menschen aus der Generation ihrer Eltern. „Die dürfen der DDR nachtrauern“, sagte sie weiter. „Weil der Zusammenbruch des Ostens für die meisten kein Aufbruch war, sondern der Zusammenbruch ihres Lebens.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/witt-westdeutsche-sollten-nicht-ueber-ddr-laestern-91677.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen