Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Witali Klitschko bangt um seine Karriere

© dapd

19.02.2012

Kernspin-Untersuchung Witali Klitschko bangt um seine Karriere

“Habe mit einer Hand geboxt” – Kernspin-Untersuchung am Sonntag – Politische Karriere ab Sommer.

München – Witali Klitschko bangt nach der erfolgreichen Titelverteidigung gegen den Briten Dereck Chisora um die Fortsetzung seiner Karriere. Der WBC-Schwergewichtschampion musste sich am Sonntag in München am Tag nach seinem 3:0 (118:110, 118:110, 119:111)-Punktsieg einer Kernspin-Untersuchung unterziehen. Klitschko hatte offenbar in der vierten Runde eine Verletzung an der linken Schulter erlitten. Bereits vor zwölf Jahren wurde er an dieser Schulter nach einer Verletzung der Rotatoren-Manschette im Kampf gegen Chris Byrd operiert.

Sollten sich die Befürchtungen bei der Untersuchung bewahrheiten, dürfte der Kampf gegen Chisora wohl der letzte des 40 Jahre alten Ukrainers gewesen sein. Klitschko hat mehrfach angekündigt, noch in diesem Jahr seine Laufbahn zugunsten seiner politischen Ambitionen aufzugeben.

Als Bruder Wladimir mit der Schlussglocke um exakt 00.15 Uhr am Sonntagmorgen in den Ring stieg, wollte Witali Klitschko ihn nicht mehr loslassen. Vom WBC-Champion fiel nach seinem 16. WM-Kampf weitaus mehr Erleichterung ab als zuvor erwartet.

“Ich will keine Ausreden suchen, warum ich ihn nicht ausgeknockt habe. Aber ich habe über die längste Zeit mit einer Hand geboxt”, sagte der keineswegs glücklich wirkende Klitschko. “Hoffentlich ist die Schulter o.k.”, meinte Manager Bernd Bönte.

Ab dem Sommer will sich Klitschko seiner politischen Karriere in der Ukraine widmen – auch deshalb wollte er den Zuschauern eine bessere Show bieten. “Ich wollte ihm die Rechnung geben, die er verdient hat. Aber er ist zwölf Runden nach vorne marschiert”, sagte Klitschko zu Chisora. Der 28 Jahre alte Brite wurde durch seinen offensiven, wenn auch wenig effektiven Boxstil immerhin zu einem der vier Boxer, die gegen Klitschko über die Distanz kamen.

Lukrativ war der Kampfabend allerdings: Durchschnittlich 12,88 Millionen Zuschauer (56,5 Prozent Marktanteil) verfolgten das Duell auf “RTL”. “Eine Bombenquote”, freute sich Bönte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/witali-klitschko-bangt-um-seine-karriere-40869.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Klitschko

© Klitschko Management Group GmbH, k-mg.com / CC BY-SA 3.0 DE

Wladimir Klitschko „Ich habe gelitten wie ein Hund“

Im Juli wird der Box-Profi Wladimir Klitschko den Rückkampf gegen den Briten Tyson Fury bestreiten. Ende November des vergangenen Jahres hatte Klitschko in ...

Wladimir Klitschko

© Klitschko Management Group GmbH, k-mg.com / CC BY-SA 3.0 DE

Schwergewicht Klitschko hält sich nicht für einen langweiligen Boxer

Wladimir Klitschko kann nichts mit Vorwürfen anfangen, er sei ein langweiliger Boxer. "Ich kämpfe in Düsseldorf zum siebten Mal in einem großen Stadion, es ...

Wladimir Klitschko

© Klitschko Management Group GmbH, k-mg.com / CC BY-SA 3.0 DE

Lennox Lewis über Klitscho „Ihm fehlt noch der wichtigste Gürtel“

Der ehemalige Schwergewichts-Boxweltmeister Lennox Lewis sieht den seit zehn Jahren amtierenden Weltmeister Wladimir Klitschko nicht auf seinem Niveau. ...

Weitere Schlagzeilen