Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Volker Wissing

© über dts Nachrichtenagentur

21.11.2014

Wissing GroKo verprasst Rekordsteuereinnahmen

Die Schuldentilgung werde in die ferne Zukunft verschoben.

Berlin – Das FDP-Präsidiumsmitglied Volker Wissing hat der Großen Koalition vorgeworfen, die Rekordsteuereinnahmen zu verprassen, „statt sie sinnvollerweise in die Haushaltskonsolidierung zu stecken“.

Es sei bemerkenswert, „wie wenig die Große Koalition aus den Rekordsteuereinnahmen macht“, sagte Wissing am Freitag. Die Schuldentilgung werde in die ferne Zukunft verschoben und der Abbau der kalten Progression auf den Sankt Nimmerleinstag, monierte der Freidemokrat.

„Die Regierung überfordert die junge Generation. Diese soll nicht nur die Staatsverschuldung alleine zurückzahlen, sie muss obendrein Rekordbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und soll fürs Alter selbst vorsorgen. Die junge Generation hat eine faire Chance verdient, weshalb die Steuer- und Abgabenlast für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer endlich reduziert werden muss“, forderte Wissing.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wissing-groko-verprasst-rekordsteuereinnahmen-75305.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen