Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Annette Schavan

© über dts Nachrichtenagentur

20.01.2013

Plagiats-Affäre Wissenschaftler stärken Schavan den Rücken

Fehler nicht drastisch genug, um den Doktorgrad abzuerkennen.

Berlin/Düsseldorf – Im Plagiatsverfahren gegen Annette Schavan stellen sich namhafte Wissenschaftler hinter die Bildungs- und Forschungsministerin. Der ehemalige Präsident der Humboldt-Universität Berlin, Christoph Markschies, sagte der „Welt am Sonntag“: „Ich halte die Fehler für nicht drastisch genug, um den Doktorgrad abzuerkennen.“

Markschies greift eine erste Wertung der Universität Düsseldorf an: „Die Mängel in der Arbeit sind offensichtlich, ich sehe jedoch keine Täuschungsabsicht“, sagte Markschies. Er habe die Doktorarbeit gelesen und viele der Vorwürfe geprüft. „Wenn die Universität Düsseldorf in diesem Verfahren den Titel entzieht, dann müsste sich sicherlich noch vielen anderen Personen den Doktorgrad entziehen.“

Der Präsident der Universität Hamburg, Dieter Lenzen, kritisierte den Umgang mit Schavan: Im Kern ginge es um folgende Frage: „Wird mit dem Menschen Annette Schavan moralisch und fair umgegangen, wenn ein sie belastendes Gutachten veruntreut wird und sie nicht die Chance einer Anhörung erhält? Die Antwort auf diese Frage wird bei jedem zivilisierten Menschen gleich ausfallen“, sagte Lenzen der Zeitung. Die Debatte verfehle das Wesentliche, wenn sie sich nur mit der Dissertation oder der Rechtsförmigkeit des Verfahrens beschäftige.

Keine Ausnahme für Frau Schavan

Der Experte für wissenschaftliches Arbeiten, Manuel Theisen von der Ludwig-Maximilians-Universität München, sieht die Universität Düsseldorf nach dem eindeutigen ersten Gutachten in Zugzwang: „Wenn die Prüfung einer Universität feststellt, dass es sich um einen Betrug handelt, dann ist die Entscheidung klar“, sagte Theisen. So wäre es bei „jedem x-beliebigen Studenten. Für Frau Schavan kann es keine Ausnahme von der Regel geben“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wissenschaftler-staerken-schavan-den-ruecken-59177.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen