Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.08.2010

“Financial Times”: Wissenschaftler knacken Weizen-Gencode

Liverpool – Wissenschaftlern ist es gelungen den Gencode von Weizen zu entschlüsseln. Das berichtet die „Financial Times“ am Freitag. Die Freitagnacht veröffentlichten Rohdaten sollen Getreidezüchtern sofort helfen, verbesserte Weizenarten zu züchten. Dennoch bedarf es Jahre weiterer Forschung, bis das Genom vollständig verstanden und der maximale Nutzen daraus gezogen werden wird. „Das Weizengenom ist fünfmal größer als das des Menschen“, sagte Prof. Edwards von der Universität Bristol.

Außerdem waren die Universität von Liverpool und das John Innes Zentrum in Norwich an der Forschungsarbeit beteiligt. Mit den neugezüchteten Weizenarten soll die von Experten prophezeite Nahrungsmittelknappheit der kommenden Jahrzehnte abgewendet werden können. Die gewonnenen Daten sollen es vor allem möglich machen, den Weizen, wichtigstes Getreide nach Reis, widerstandsfähiger gegen Trockenheit und Versalzung zu machen, sowie den Ertrag zu erhöhen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wissenschaftler-knacken-weizen-gencode-13708.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen