Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.06.2010

Wirtschaftsweiser hält EU-Austritt Griechenlands für möglich

Berlin – Erstmals hat ein deutscher Wirtschaftsweiser einen EU-Austritt Griechenlands als eine mögliche Folge der Schuldenkrise des Landes bezeichnet. „Wenn die Lasten für Griechenland weiter steigen und die Arbeitslosigkeit nach oben geht, wird auch der politische Druck immer größer. Dann wird es immer mehr Stimmen geben, die sagen: Es lohnt sich für uns nicht länger, im Euro-Raum zu bleiben“, sagte der Wirtschaftsweise Peter Bofinger der „Bild“-Zeitung.

Zuvor hatte Bofinger nach Informationen der Zeitung bereits in einer internen Präsidiumssitzung der SPD über die drohenden Szenarien Griechenlands gesprochen. In Griechenland war in den vergangenen Wochen in der Öffentlichkeit immer wieder über eine mögliche Rückkehr zur griechischen Nationalwährung „Drachme“ spekuliert worden. Ministerpräsident Giorgos Papandreou hatte sich allerdings wiederholt zum Euro und zu den anstehenden Sparmaßnahmen bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wirtschaftsweiser-haelt-eu-austritt-griechenlands-fuer-moeglich-11393.html

Weitere Nachrichten

Mario Gómez VfL Wolfsburg

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Wolfsburg gewinnt Relegations-Hinspiel gegen Braunschweig

Der VfL Wolfsburg hat das Relegations-Hinspiel am Donnerstagabend gegen Eintracht Braunschweig mit 1:0 gewonnen. Die Partie begann umkämpft, beide Teams ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

USA Gericht bestätigt Aufhebung von Einreisestopp

Ein Bundesberufungsbericht in Richmond im US-Bundesstaat Virginia hat entschieden, dass der von US-Präsident Donald Trump erlassene Einreisestopp für ...

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Nato-Treffen in Brüssel Merkel spricht mit Erdogan über Incirlik und Fall Yücel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande des Nato-Treffens in Brüssel am Donnerstag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan über den ...

Weitere Schlagzeilen