Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.03.2010

Wirtschaftsjunioren fordern Hartz-IV-Bonus für gute Schulnoten

Berlin – In der Debatte um eine Reform des Arbeitslosengelds II haben die Wirtschaftsjunioren gefordert, dass Hartz-IV-Empfänger künftig Prämien für gute Schulnoten ihrer Kinder bekommen sollen. „Lernanstrengungen von Eltern und Kindern zu belohnen, ist ein starker Leistungsanreiz. Der Staat würde gerade denen helfen, die dringend Bildung brauchen“, sagte die Bundesvorsitzende des Verbands, Eva Fischer, der „Bild-Zeitung“. Konkret könnten bei einem Notendurchschnitt von 2,5 oder besser Hartz-IV-Zuschläge von 100 Euro gezahlt werden – gegen Vorlage des Schuljahres-Zeugnisses beim zuständigen Sachbearbeiter. Bildungsförderung würde helfen, den Teufelskreis Hartz IV zu durchbrechen und für besser qualifizierten Nachwuchs sorgen: „Davon profitieren Unternehmen und der Standort Deutschland.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wirtschaftsjunioren-fordern-hartz-iv-bonus-fuer-gute-schulnoten-8676.html

Weitere Nachrichten

Recep Tayyip Erdoğan 2011

© Prime Minister Office / CC BY-SA 2.0

Türkisches Verfassungsreferendum OSZE-Wahlbeobachter plädiert für eine Neuauszählung

Der Direktor des Büros für demokratische Institutionen und Menschenrechte der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Michael ...

Georg Pazderski 2016 AfD

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

AfD Pazderski unterstützt Petry-Kurs und zeigt Verständnis

Der Berliner AfD-Landeschef Georg Pazderski äußert Verständnis für Frauke Petrys Verzicht auf eine Spitzenkandidatur bei der Bundestagswahl. Am Donnerstag ...

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

Polens Botschafter Deutschland für schlechtere Beziehungen verantwortlich

Polens Botschafter in Berlin, Andrzej Przylebski, sieht die Schuld für die Verschlechterung der Beziehungen zwischen seiner Regierung und der ...

Weitere Schlagzeilen