Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Blonde Frau mit Telefon

© über dts Nachrichtenagentur

09.05.2015

Wirtschaftsexpertin Achleitner Wir brauchen mehr Frauen in Vorständen

Unternehmen müssten mehr Frauen im mittleren Management aufbauen.

Frankfurt – Wirtschaftsprofessorin Ann-Kristin Achleitner ist der Ansicht, dass mehr Frauen in deutschen Vorständen gebraucht werden.

Unternehmen müssten mehr Frauen im mittleren Management aufbauen, „damit sie mehr Kandidatinnen für Top-Jobs in der Pipeline haben“, sagte die Wissenschaftlerin, die gleichzeitig eine der mächtigsten deutschen Aufsichtsrätinnen ist, der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Außerdem sollten sich Unternehmen freiwillig Altersgrenzen für Aufsichtsräte geben.

Achleitner gehört unter anderem den Aufsichtsräten der DAX-Konzerne Münchener Rück und Linde sowie dem Kontrollgremium beim Handelskonzern Metro an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wirtschaftsexpertin-achleitner-wir-brauchen-mehr-frauen-in-vorstaenden-83322.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen