Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.04.2010

Wirtschaftsexperte lehnt Pläne für Eigenhandelsverbot ab

Berlin – Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Klaus Zimmermann, hat seine Ablehnung für die Pläne der US-Regierung zum Eigenhandelsverbot bei Großbanken geäußert. Es sei nicht klar, ob der Eigenhandel „entscheidend“ an der Finanzkrise beteiligt gewesen sei, sagte Zimmermann heute dem „Handelsblatt“.

Der DIW-Chef sei für eine andere Lösung. „Ich hielte mehr davon, wenn besonders riskante Geschäfte im Eigenhandel der Genehmigung durch die Aufsicht oder einer Zertifizierungsbehörde bedürften“, so Zimmermann. US-Regierungsberater Paul Volcker hatte zuvor von der EU gefordert, seine Verbotspläne für riskante Geschäfte von Großbanken zu übernehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wirtschaftsexperte-lehnt-plaene-fuer-eigenhandelsverbot-ab-9163.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen