Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Wallstreet in New York

© über dts Nachrichtenagentur

23.06.2017

US-Aktienindex US-Börsen schließen kaum verändert

Aktuelle Meldungen zum US-Aktienindex Dow Jones.

New York – Die US-Börsen haben am Donnerstag kaum verändert geschlossen. Zum Handelsende in New York wurde der Dow-Jones-Index mit 21.397,29 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,06 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.435 Punkten im Minus gewesen (-0,01 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.780 Punkten (-0,01 Prozent). Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 20.110,51 Punkten geschlossen (-0,14 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagabend etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1149 US-Dollar (-0,17 Prozent).

Der Goldpreis stieg leicht an, am Abend wurden für eine Feinunze 1.250,10 US-Dollar gezahlt (+0,17 Prozent). Das entspricht einem Preis von 36,05 Euro pro Gramm.

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: /wirtschaft/boerse/us-aktienindex-dow-jones.html

Weitere Nachrichten

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU strebt Handelspakt mit Japan bis Juli an

Als Gegengewicht zur Abschottungspolitik von US-Präsident Donald Trump will sich Europa bis Anfang Juli auf ein Handelsabkommen mit Japan verständigen. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR ...

ICE-Zug bei Unwetter

© über dts Nachrichtenagentur

Unwetter Bahn rechnet mit Behinderungen bis Freitagmorgen

Nach den schweren Unwettern vor allem im Norden Deutschlands rechnet die Bahn noch bis zum Freitagmorgen mit Behinderungen im Zugverkehr. Zwar rolle der ...

Weitere Schlagzeilen