Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

07.12.2011

Finanzkrise Wirtschaft könnte mit Konjunkturdelle davonkommen

Berlin – Die deutsche Wirtschaft könnte mit einer Konjunkturdelle davonkommen – vorausgesetzt, die Schuldenkrise eskaliert nicht. Darauf deutet der „Handelsblatt“-Barclays-Indikator hin, ein für die Zeitung von Barclays Capital berechnetes Konjunkturbarometer.

Demzufolge wird das Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal um 0,2 Prozent im Vorquartalsvergleich schrumpfen. Bereits im ersten Quartal des neuen Jahres werde die Wirtschaft wieder wachsen, wenn auch nur um 0,1 Prozent. Barclays Capital-Ökonom Thomas Harjes, der den Indikator berechnet, nennt diese Entwicklung eine „Delle“ für die deutsche Konjunktur. Im Trend erwartet er im kommenden Jahr langsam steigende Wachstumsraten – „falls sich die Krise nicht wieder verschärft“.

Die deutsche Industrie hatte in den vergangenen Tagen zwar gute Zahlen vorgelegt. Die Auftragseingänge waren zu Quartalsbeginn unerwartet stark gestiegen, und auch die Produktion kletterte im Oktober. Die Auftragsbestände für Investitions- und Konsumgüter seien aber über Monate gefallen, die Lagerbestände wahrscheinlich gewachsen, argumentiert Harjes von Barclays Capital.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wirtschaft-koennte-mit-konjunkturdelle-davonkommen-31035.html

Weitere Nachrichten

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Ausbau der Bundesagentur für Arbeit Arbeitgeber lehnen SPD-Plan ab

Die deutschen Arbeitgeber haben Pläne der SPD zum Ausbau der Bundesagentur für Arbeit (BA) in eine Weiterbildungsagentur für alle strikt abgelehnt. "Die ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Weitere Schlagzeilen