Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.02.2010

Winter und Wirtschaftskrise belasten deutsche Arbeitslosenversicherung

Berlin – Der harte Winter und die schlechte Konjunkturlage werden zunehmend zur Belastung für die Arbeitslosenversicherung in Deutschland. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ unter Berufung auf neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Demnach werden immer mehr Bauarbeiter witterungs- und auftragsbedingt nach Hause geschickt und beziehen das früher Schlechtwettergeld genannte heutige Saison-Kurzarbeitergeld. Das habe der Arbeitslosenversicherung im Januar des laufenden Jahres bereits 27 Millionen Euro Ausfall-Lohn beschert. Ein Jahr zuvor seien es dagegen erst 15 Millionen Euro gewesen. Insgesamt sollen die Ausgaben im Jahr 2009 bei 350 Millionen Euro gelegen haben, im Vorjahr waren es noch 177 Millionen Euro. Eine neue Erhebung zur Zahl der betroffenen Arbeitnehmer will die Nürnberger Behörde erst im weiteren Verlauf des Monats vorlegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/winter-und-wirtschaftskrise-belasten-deutsche-arbeitslosenversicherung-6663.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Umfrage Rot-Grün legt in NRW zu – AfD verliert

Gut ein halbes Jahr vor der nächsten Landtagswahl kann die amtierende Regierungskoalition zulegen. Zu einer eigenen Mehrheit reicht das allerdings nicht. ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Scholz Union soll Steinmeier zum Bundespräsidenten wählen

Im Ringen um die Nachfolge von Joachim Gauck erhöht die SPD den Druck auf Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel. Der stellvertretende ...

Polizei Streifenwagen

© Matti Blume / CC BY-SA 3.0

Niedrige Aufklärungsquote bei Einbrüchen GdP fordert Gesetzesänderung und mehr Personal

Für eine bessere Aufklärungsquote von Einbrüchen fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Änderung des Strafgesetzbuches und mehr Personal. In einem ...

Weitere Schlagzeilen