Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wilde Ehe ist zu respektieren

© dapd

22.02.2012

Gauck-Nominierung Wilde Ehe ist zu respektieren

ZdK-Vorsitzender Glück kritisiert Debatte um “wilde Ehe” Gaucks.

Passau – Der Vorsitzende des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück (CSU), kritisiert die Debatte um die “wilde Ehe” des Bundespräsidentenkandidaten Joachim Gauck.

Es sei nicht Aufgabe des ZdK, darüber zu urteilen, sagte Glück der “Passaue Neuen Presse”: “Herr Gauck benennt seine Lebenssituation offen, das ist zu respektieren.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wilde-ehe-ist-zu-respektieren-41430.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Wolfgang Schäuble CDU

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

EU-Parlamentarier Pittella Schäubles Griechenland-Äußerungen „unverantwortlich“

Der Fraktionschef der Sozialisten im EU-Parlament, Gianni Pittella, hat die jüngsten Äußerungen von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zu Griechenland ...

Weitere Schlagzeilen