Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.11.2009

Wikileaks veröffentlicht Kurznachrichten vom 11. September 2001

New York – Die Internetseite Wikileaks hat 573000 Kurznachrichten veröffentlicht, die angeblich während der Anschläge vom 11. September 2001 gesendet wurden. Die Internetseite, die ähnlich dem Prinzip von Wikipedia aufgebaut ist, wollte keine Angaben zur Herkunft der Nachrichten machen.

Unter den Absender finden sich sowohl Staatsbehörden als auch normale Bürger. Die Nachrichten sollen nach Expertenmeinungen echt sein. US-Behörden wollten die Veröffentlichung nicht kommentieren. Die Nachrichten waren zu dem Zeitpunkt, an dem sie angeblich auch vor acht Jahren gesendet wurden, von gestern bis heute gleichzeitig auf Wikileaks und Twitter veröffentlicht worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wikileaks-veroeffentlicht-angebliche-kurznachrichten-vom-11-september-2001-4035.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen