Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

14.12.2010

Wikileaks-Gründer Assange kommt auf Kaution frei

London – Der unter dem Verdacht der Vergewaltigung und sexueller Belästigung stehende Wikileaks-Gründer, Julian Assange, ist auf Kaution freigelassen worden. Das entschied ein Londoner Gericht am Dienstag. Der Wikileaks-Gründer hatte sich in der vergangenen Woche in London der Polizei gestellt und war festgenommen worden.

Dem 39-jährigen Australier werden von schwedischen Ermittlungsbehörden die Vergewaltigung und sexuelle Belästigung zweier Frauen vorgeworfen. Assange bestreitet indes die Vorwürfe und sieht sich als Opfer einer Kampagne gegen die Enthüllungsplattform Wikileaks.

Ende November hatte Wikileaks rund 250.000 Dokumente des US-Außenministerium veröffentlicht und damit für weltweite Aufregung gesorgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wikileaks-gruender-assange-kommt-auf-kaution-frei-17974.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen