Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto Archiv

© über dts Nachrichtenagentur

01.07.2015

Wiesbaden Frau fängt Exhibitionisten ein

Exhibitionist zeigt Polizeibeamtin in Zivilkleidung sein Geschlechtsteil.

Wiesbaden – In Wiesbaden hat sich am Dienstagabend ein 32-jähriger Exhibitionist definitiv das falsche Opfer ausgesucht: Nachdem er einer in Zivilkleidung auf einem Feldweg am Stadtrand radelnden Polizeibeamtin ungefragt sein Geschlechtsteil gezeigt hatte, wies diese ihn auf ihren Beruf hin und nahm umgehend die Verfolgung des nun flüchtenden Mannes auf.

Nachdem die Frau den Exhibitionisten eingefangen hatte, fixierte sie ihn professionell am Boden, bis weitere Polizeibeamte zur Unterstützung eintrafen. Bei einer Durchsuchung wurde später auch noch eine geringe Menge Rauschgift festgestellt.

Der Mann wurde ins Revier verbracht und erkennungsdienstlich behandelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wiesbaden-frau-faengt-exhibitionisten-ein-85483.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen