Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Werner Faymann

© über dts Nachrichtenagentur

15.05.2015

Österreich Bundeskanzler Faymann kritisiert Großbritannien

„Die EU braucht gerade jetzt verantwortungsvoll agierende Politiker.“

Wien – Die Forderungen des britischen Premierministers David Cameron, mehr nationale Souveränität –  teilweise Entmachtung der EU, werden in den anderen Mitgliedsländern scharf kritisiert.

„Die EU braucht gerade jetzt verantwortungsvoll agierende Politiker, die sich für eine gemeinsame europäische Politik einsetzen“, sagte Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann dem „Spiegel“. „Derzeit sehe ich in Großbritannien die gegenteilige Tendenz.“

In Berlin, Brüssel und den meisten anderen Hauptstädten gibt es kaum Bereitschaft, den Briten weitere Ausnahmen vom EU-Recht zuzugestehen. Cameron fordert unter anderem, in der Präambel des EU-Vertrags das Ziel einer „immer engeren Union“ zu streichen.

Ziel der EU sei es nicht, „dass jedes Mitgliedsland ausschließlich versucht, das Beste für sich – auf Kosten der anderen – herauszuholen“, sagt Faymann.

Ähnlich äußert sich Luxemburgs Außenminister: „Eine Mitgliedschaft à la carte wird und darf es nicht geben“, sagt Jean Asselborn. „Die politische Essenz einer immer engeren Union darf nicht infrage gestellt werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wien-oesterreichs-bundeskanzler-faymann-kritisiert-grossbritannien-83595.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen