Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Linke-Bundestagsfraktion

© dts Nachrichtenagentur

30.11.2012

Linke Wiefelspütz verteidigt Aufhebung der Immunität

„Das ist keine Vorverurteilung und keine Willkür.“

Berlin – Der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz hat die Aufhebung der Immunität mehrerer Linken-Politiker durch den Bundestag gegen Kritik verteidigt. „Wenn es einen Vorwurf gibt, dann muss er von der Justiz bearbeitet werden“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“. „Das ist keine Vorverurteilung und keine Willkür. Das ist ein ganz normales Verfahren.“

Der Bundestag hatte am Donnerstag die Immunität mehrerer Abgeordneter der Linkspartei aufgehoben, weil sich diese im Jahr 2010 bei einem Castor-Transport an einem Aufruf zum „Schottern“, also zum Zerstören von Gleisanlagen, beteiligt hatten. Wiefelspütz ist Mitglied des zuständigen Immunitäts-Ausschusses.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wiefelspuetz-verteidigt-aufhebung-der-immunitaet-57504.html

Weitere Nachrichten

Schüler

© Ralf Roletschek - fahrradmonteur.de / CC BY-NC-ND 3.0

Philologenverband In NRW fehlen 1000 Stellen an Gymnasien

Zum Beginn der schwarz-gelben Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen fordern Lehrervertreter eine bessere Personalausstattung der Schulen. "Allein ...

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

Datenschutz Union und SPD streiten ums Auslesen von Asylbewerber-Handys

Zwischen Union und SPD ist ein Streit um das Auslesen von Asylbewerber-Handys ausgebrochen. Zwar wird mit dem Gesetz zur besseren Durchsetzung der ...

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Incirlik-Streit Bundesregierung entscheidet bis Mitte Juni über Abzug

Die Bundesregierung will in den nächsten zweieinhalb Wochen entscheiden, ob die Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik abgezogen wird. ...

Weitere Schlagzeilen