Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.12.2009

Wie pflege ich mein Mobiltelefon richtig?

Hannover (ots) – Alle Jahre wieder liegen zu Weihnachten neue Mobiltelefone auf dem Gabentisch. Zu recht ist die Freude beim Beschenkten groß. Dennoch: Im Alltag verschwindet das Mobiltelefon schnell in Hosen-, Jacken- oder Handtaschen. Nicht ohne Folgen, denn neben Schlüsselbund und Kleingeld lassen Kratzer und andere Einflüsse nicht allzu lange auf sich warten. Dabei lässt sich dies mit einfachen Mitteln vermeiden. Aber nur wenige Nutzer leisten sich von Anfang an passende Schutzhüllen oder anderes Pflegezubehör, um das Gerät äußerlich möglichst lange wie neu aussehen zu lassen. Letzteres lohnt aber, wie beim Auto spielen Zustand und Aussehen des Gerätes bei einem späteren Verkauf eine entscheidende Rolle. Dagegen drücken Kratzer auf Gehäuse und Display, verdreckte Anschlüsse und schwache Akkus den Preis empfindlich nach unten. Gerade in der Nähe des Akkus gelangt Staub und Dreck in Ritzen und Löchern. Ein einfacher Pinsel aus dem Farbengeschäft oder Baumarkt leistet hier bereits gute Dienste. Zudem verhindert regelmäßig beseitigter Dreck an offen liegenden Anschlüssen lästige Wackelkontakte.

Kauf im örtlichen Fachhandel vorteilhaft für Kurzentschlossene

Und ist nach einiger Zeit doch eine größere „Wellnessbehandlung“ erforderlich, geben die Kundenberater in den Shops der Netzanbieter und Fachhändler reichlich Hilfestellung bei der Werterhaltung des kleinen mobilen Freundes. Spezielle Polierpasten, Displayschutzfolien, Feuchttücher und andere kleine Utensilien helfen, das Gerät von negativen Alterseinflüssen zu befreien. So kann ein gebrauchtes Gerät nach einer kleinen Kur mit den richtigen Pflegemitteln durchaus wieder frisch aussehen. Damit das Handy anschließend lange unversehrt bleibt, sollte das Gerät unterwegs nur noch in einer schützenden Handytasche aufbewahrt werden. Gab es sie noch vor Jahren fast ausschließlich als Gürtelhalter, so haben die Hersteller inzwischen Handytaschen für jeden Geschmack und Geldbeutel im Programm. Egal, ob aus Stoff, Samt oder Leder, ob mit Farbe, Muster oder ganz schlicht – jeder Anspruch kann heutzutage befriedigt werden. Sogar Hüllen aus Neopren als Spritzwasserschutz für den Strandbesuch sind erhältlich.

Doch wer Zubehör sucht, findet noch mehr: Lautsprecher für den MP3-Player im Handy gehören genauso zum Sortiment wie Datenkabel oder Ladegerät für unterwegs. Großer Vorteil des Fachhandels gegenüber Onlineshops: Der Kunde kann die Ware in die Hand nehmen, dessen Qualität besser beurteilen und den Artikel sofort mitnehmen. Ein unschätzbarer Pluspunkt für Menschen, die noch schnell vor dem Fest ein passendes Geschenk suchen. Dagegen beträgt die Lieferfrist im Internet-Versandhandel vor Weihnachten oftmals mehrere Tage, manchmal sogar Wochen. Abgesehen davon kann der Wunschartikel bereits während der Online-Bestellung vergriffen sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wie-pflege-ich-mein-mobiltelefon-richtig-4643.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen