Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Aktuelle Wettervorhersage

© Stefan-Xp / CC BY-SA 3.0

Wetter aktuell Gewitter im Norden

Vorhersage vom 28.07.2015 - 18:31 Uhr.

Offenbach – In der Nacht zum Mittwoch kommt es vor allem im Norden und Nordwesten bei rasch wechselnder Bewölkung zu weiteren und teils gewittrigen Schauern. Sonst lockert die Bewölkung zumindest vorübergehend auf, bevor im Süden erneut Regen einsetzt. Dabei geht die Temperatur auf 14 bis 8 Grad zurück. Der Wind lässt allgemein nach, vor allem im Bergland sowie Richtung Küste gibt es aber noch starke bis stürmische Böen aus südwestlichen Richtungen.

Am Mittwoch ist es im Norden oft stark bewölkt und es gibt wiederholt Schauer und kurze Gewitter. Auch im Süden fällt aus dichter Bewölkung anfangs zeitweise Regen, bevor dort die Wolken am Nachmittag zusehends auflockern. In Alpennähe bleibt es länger trüb mit zeitweiligem Regen. In einem Streifen von den Gebieten westlich des Rheins bis zur Neiße bleibt es bei wechselnder Bewölkung meist trocken. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 17 Grad an der Nordsee und 23 Grad am Oberrhein. Der Wind weht in der Nordhälfte frisch, in Böen auch stark bis stürmisch, im Süden dagegen meist schwach bis mäßig um West. An der Küste sind erneut Böen bis Sturmstärke möglich.

In der Nacht zum Donnerstag ist es im Norden und am Alpenrand stark bewölkt mit etwas Regen, an der Küste sind auch noch kurze Gewitter möglich. Sonst klart es verbreitet auf und bleibt meist trocken. Die Temperatur geht auf 12 bis 7 Grad zurück. An der Küste weht der Wind weiterhin stark mit Böen bis Sturmstärke.

Am Donnerstag entwickeln sich nördlich einer Linie Eifel – Thüringer Wald – Niederlausitz bei wechselnder bis starker Bewölkung wiederholt Schauer und einzelne kurze Gewitter. Auch am Alpenrand fällt etwas Regen. Dazwischen scheint bei aufgelockerter Bewölkung häufig die Sonne und es bleibt trocken. Je nach Bewölkung liegt die Höchsttemperatur zwischen 17 und 23 Grad. Der Westwind weht meist schwach bis mäßig, im Norden und Osten stark böig und an der Küste sind Böen bis Sturmstärke möglich.

In der Nacht zum Freitag gibt es in Küstennähe noch kurze letzte Schauer, sonst lockert die Bewölkung rasch auf und es bleibt trocken. Die Temperatur geht auf 12 bis 7 Grad zurück. An der Küste können weiterhin Windböen aus westlichen Richtungen auftreten. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: https://newsburger.de/wettervorhersage

Das könnte Sie auch interessieren
Das Wetter - Fakten und Wissenswertes

© Marino Gnass / kp5mg.de

MeteorologieDas Wetter - Fakten und Wissenswertes

Kaum ein Thema wird so oft mit Small Talk gleichgesetzt, wie das liebe Wetter und kaum ein Thema gibt mehr Anlass zum schimpfen. Das Wetter kann es den Meisten aber ...

Kampfflugzeuge vom Typ F-16

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Angriffe auf PKK-Rebellen fortgesetzt

Die Türkei hat erneut die kurdischen Rebellen im Südosten des Landes an der Grenze zum Irak bombardiert. Dafür seien Kampfflugzeuge vom Typ F-16 an der ...

Spanische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Spanien Schießerei auf Barcelonas Einkaufsmeile „La Rambla“

Bei einer Schießerei auf der Einkaufsmeile "La Rambla" in Barcelona sind am Dienstag mehrere Menschen verletzt worden. Zunächst hätten Unbekannte in einem ...

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

"Triton" Erneut Hunderte Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet – 13 Tote

Im Rahmen der EU-Grenzschutzmission "Triton" sind bei insgesamt fünf verschiedenen Einsätzen vor der Küste Libyens am Montag mehr als 1.800 Flüchtlinge ...