Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wettersteingebirge: Vermisster Bergwanderer tot geborgen

© dts Nachrichtenagentur

29.08.2011

Polizeimeldung Wettersteingebirge: Vermisster Bergwanderer tot geborgen

Garmisch-Partenkirchen – Im Wettersteingebirge in Bayern ist am Montag ein vermisster Bergwanderer tot geborgen worden. Wie die zuständige Polizei mitteilte, habe man den 30-Jährigen im Bereich der Höllentalangerhütte bergen können. Der Mann war am späten Sonntagabend als vermisst gemeldet worden, eine Suchaktion der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen und einem Polizeihubschrauber war zunächst negativ verlaufen. Mittels einer Handy-Ortung konnte der Bergsteiger dann gefunden werden.

Aus bislang unbekannten Gründen war dieser vermutlich beim Abstieg über das Mathaisenkar vom Weg abgekommen. In der Folge sei er in unwegsames Gelände gekommen und über einem mit Felsvorsprüngen durchsetzten Steilgelände abgestürzt. Dabei hatte er sich tödliche Kopfverletzungen zugezogen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wettersteingebirge-vermisster-bergwanderer-tot-geborgen-26944.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen