Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

16.06.2011

Wetterdienst warnt vor Unwettern in Niedersachsen und NRW

Offenbach – Der Deutsche Wetterdienst warnt derzeit vor schweren Gewittern mit orkanartigen Böen, heftigem Starkregen und Hagel in Teilen von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Die aktuelle Warnung gilt zunächst bis 16 Uhr. Durch das Unwetter könnten Keller und Straßen überflutet werden. Zudem könnten Bäume entwurzelt werden oder Ziegel und andere Gegenstände herabstürzen.

Von Westen ziehen Ausläufer eines Tiefs, das südwestlich von Irland liegt, über Deutschland hinweg. Dabei entwickeln sich in schwülwarmer Luft vor und an der Front teils kräftige Gewitter, die örtlich unwetterartig ausfallen können.

Während zunächst der Nordwesten betroffen ist, ist am Nachmittag auch im Osten und vor allem im Südosten mit unwetterartigen Gewittern zu rechnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wetterdienst-warnt-vor-unwettern-in-niedersachsen-und-nrw-2-21774.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen