Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

22.06.2011

Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern in Rheinland-Pfalz

Offenbach – Der Deutsche Wetterdienst warnt derzeit vor schweren Gewittern mit Starkregen, schweren Sturmböen und vereinzelt Hagel in Teilen von Rheinland-Pfalz. Die aktuelle Warnung gilt zunächst bis 14:30 Uhr. Durch das Unwetter sind Überflutungen von Kellern und Straßen, Hochwasser in Bächen und Flüssen, Überschwemmungen von Straßen sowie Erdrutsche zu erwarten. Ferner können durch Hagelschlag Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen entstehen. Örtlich ist mit Blitzschlägen zu rechnen.

Vor einer von Westen herannahenden Front treten in schwül-warmer Luft Regenfälle mit eingelagerten Gewittern sowie einzelne Gewitterzellen auf. Dabei werden örtlich und zeitlich eng begrenzt unwetterartiger Starkregen, schwere Sturmböen, vereinzelt auch Hagel erwartet. Erste Unwetterzellen gibt es im Westen Deutschlands.

Die Gewittertätigkeit wird sich im Laufe des Nachmittags und Abends weiter intensivieren. Dabei greifen die unwetterträchtigen Zellen weiter nach Nordosten aus. Auch im Süden sind in den kommenden Stunden unwetterträchtige Entwicklungen zu erwarten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wetterdienst-warnt-vor-schweren-unwettern-in-rheinland-pfalz-22339.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen