Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

02.02.2011

Wetterdienst warnt vor Regen und Glatteis im Westen Deutschlands

Offenbach – Der Deutsche Wetterdienst warnt derzeit vor Regen mit Glatteisbildung in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und in den südlichen Teilen Niedersachsens. Die aktuellen Warnungen gelten ab Mittwoch 23 Uhr bis Donnerstag 5 Uhr, teilte der Wetterdienst mit.

Tiefausläufer lenken vom Atlantik allmählich mildere Luft heran. Diese Ausläufer führen zu Regen, der besonders im Mittelgebirgsraum und in mittleren Gebieten auf gefrorenen Boden fällt und zu Glatteis führt. Durch die Wetterlage könne es zu Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr kommen.

Mit einer Ausweitung der Warnung und der Ausdehnung auf weitere Gebiete sei indes zu rechnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wetterdienst-warnt-vor-regen-und-glatteis-im-westen-deutschlands-19464.html

Weitere Nachrichten

Celine Dion in "Wetten, dass..?" am 09.11.2013 in Halle Saale

© über dts Nachrichtenagentur

Celine Dion Sängerin will mit Konzerten Lebenswerk ihres Mannes ehren

Die kanadische Sängerin Céline Dion gedenkt ihres verstorbenen Ehemannes Réne durch ihre Konzerte: "Wenn ich heute auf der Bühne stehe, habe ich das ...

Taxi-Fahrer

© über dts Nachrichtenagentur

Marc Almond „Ich singe weder in Taxis noch in Handys hinein“

Marc Almond, der ehemalige Sänger des Popduos Soft Cell, ist genervt von Aufforderungen, den Song "Tainted Love" aus dem Jahr 1981 zu singen: "Ich singe ...

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Weitere Schlagzeilen