Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15.09.2010

Wetterdienst warnt vor Orkanböen in Schleswig-Holstein

Offenbach – Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Nachmittag und Abend vor orkanartigen Böen in Teilen von Schleswig-Holstein. Die aktuelle Warnung gelte zunächst bis Mittwoch 23 Uhr. Als Folge der Unwetter sei unter anderem mit entwurzelten Bäumen, herabstürzenden Dachziegeln oder andere Gegenständen zu rechnen.

An der Südflanke eines umfangreichen Sturmtiefs über Norwegen zieht ein kleines Randtief über die Nordsee in Richtung Dänemark, später dann weiter zur Ostsee. Mit Annäherung und Durchzug des Randtiefs nimmt der Druckgradient und damit der Wind an der Küste heute Abend wieder stark zu.

An der Nordsee muss Spätnachmittags und abends wieder mit Böen der Stärke 10 bis 11 gerechnet werden, besonders betroffen sind die küstennahen Regionen. Im Laufe der Nacht zum Donnerstag zieht das Sturmfeld des Randtiefs nach Osten ab und die Windsituation entspannt sich wieder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wetterdienst-warnt-vor-orkanboeen-in-schleswig-holstein-15109.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen