Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

06.12.2010

„Wetten, dass..?“ zog 8,13 Millionen Fernsehzuschauer an

Düsseldorf – Insgesamt 8,13 Millionen Fernsehzuschauer haben am Samstagabend die TV-Show „Wetten, dass..?“ gesehen. Moderator Thomas Gottschalk hatte die Sendung aufgrund eines tragischen Unfalls eines Wettkandidaten um 20.45 Uhr abgebrochen.

Bis zu diesem Zeitpunkt verfolgten über 8 Millionen Zuschauer ab drei Jahren die Live-Übertragung und holten einen Marktanteil von 25,6 Prozent. Selbst bei „Stars und Musik aus `Wetten, dass..“`“, das das ZDF zwischen 20.45 Uhr und 21.13 Uhr sendete, blieben 7,81 Millionen Fans (Marktanteil: 23,6 Prozent) an den Fernsehgeräten.

Zum Beginn des „heute-journals“ um 22.45 Uhr kehrten sogar 9,57 Millionen Zuseher zurück. Insgesamt verfolgen 8,08 Millionen Fernsehzuschauer die 16-minütige Nachrichtensendung, in der der zugeschaltete Thomas Gottschalk über den Gesundheitszustand informierte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wetten-dass-zog-813-millionen-fernsehzuschauer-an-17721.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen