Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

16.04.2015

Wettbewerbsverfahren Oettinger verteidigt EU-Vorgehen gegen Google

Die EU müsse „Missbrauch abstellen“.

Brüssel – EU-Digitalkommissar Günther Oettinger hält das Wettbewerbsverfahren gegen den Suchmaschinen-Konzern Google für notwendig und hat das Vorgehen der Europäischen Kommission verteidigt. Die EU müsse „Missbrauch abstellen“, wenn ein Unternehmen gegen Regeln des EU-Binnenmarktes verstoße, sagte Oettinger in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe).

Es gebe „ernstzunehmende Beschwerden von Mitbewerbern über Google“, betonte der CDU-Politiker. „Wenn sich die Vorwürfe bewahrheiten, muss die EU den Missbrauch abstellen.“ Es dürfe nicht sein, „dass Unternehmen weniger erfolgreich sind, weil es Google gibt“, so Oettinger weiter. Dies sei der Fall, „wenn etwa Google Konkurrenten in den Suchergebnissen gezielt nach hinten rückt“.

Auch die Verbraucher seien durch mögliche Verstöße Googles gegen EU-Wettbewerbsregeln betroffen. „Es schadet Verbrauchern, wenn sie durch Ergebnisse einer Suchmaschine zum Beispiel ein Produkt in einem Onlineshop teurer kaufen als nötig.“

Auf die Frage, ob es eine eigene EU-Suchmaschine geben sollte, sagte Oettinger, er halte „nichts davon, Google auf EU-Ebene kopieren zu wollen“. Er wisse nicht, „ob solch ein `gEUgle` erfolgreich wäre“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wettbewerbsverfahren-oettinger-verteidigt-eu-vorgehen-gegen-google-82120.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen