Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle will Gespräche mit Ukraine fortsetzen

© dapd

02.05.2012

Fall Timoschenko Westerwelle will Gespräche mit Ukraine fortsetzen

Außenminister: „Wir müssen jetzt etwas tun“.

Mainz – Außenminister Guido Westerwelle sucht mit Blick auf den gesundheitlichen Zustand der inhaftierten Oppositionsführerin Julia Timoschenko weiterhin den Kontakt zur ukrainischen Regierung. Es sei wichtig, den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen, sagte er am Mittwoch im ZDF-„Morgenmagazin“.

Timoschenko müsse dringend medizinisch behandelt werden, bekräftigte Westerwelle. Sie sei in einer sehr ernsten Lage. „Wir müssen jetzt etwas tun.“ Der der FDP-Politiker wiederholte das Angebot, Timoschenko in Deutschland ärztlich behandeln zu lassen.

Zuvor hatten sich Politiker verschiedener Parteien wegen der derzeitigen Haftbedingungen der erkrankten ehemaligen ukrainische Regierungschefin für die Verlegung der in der Ukraine geplanten Europameisterschaftsspiele ausgesprochen. Mehrere Bundestagsabgeordnete hatten Deutschland als alternativen Austragungsort ins Gespräch gebracht. Auch Boykott-Forderungen kamen auf.

Er verstehe zwar die aktuelle Diskussion um den Boykott der Europameisterschaft in der Ukraine, sagte Westerwelle – er fügte aber zugleich hinzu: „Wenn wir uns jetzt entscheiden würden, zu boykottieren, dann heißt das, dass wir kaum noch Einwirkungsmöglichkeiten haben, um die Lage von Frau Timoschenko zu verbessern.“ Es gehe nicht um eine Diskussion zwischen Politikern, sondern darum, dass der Frau geholfen werde.

Ob ein Boykott als letztes Mittel infrage komme, wollte der Außenminister zunächst nicht kommentieren. Solche Entscheidungen würden gefällt, wenn sie anstünden, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-will-gespraeche-mit-ukraine-fortsetzen-53511.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Elmar Brok CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Widerstand gegen CETA Europapolitiker Brok bezeichnet Belgien als „Failed State“

Der Europapolitiker Elmar Brok (CDU) hat Belgien wegen des Widerstands der belgischen Provinz Wallonien gegen das CETA-Freihandelsabkommen als "Failed ...

Weitere Schlagzeilen