Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle will europäische Ratingagenturen

© dapd

14.01.2012

Finanzkrise Westerwelle will europäische Ratingagenturen

Er will in Europa entsprechende Gespräche führen.

Bonn – Bundesaußenminister Guido Westerwelle fordert nach der Herabstufung mehrerer Euro-Länder durch die Ratingagentur Standard & Poor’s “dringend mehr Wettbewerb und unabhängige, europäische Ratingagenturen”. Dies könne verhindern, dass “politische oder wirtschaftliche Interessen zulasten des Euro und zulasten Europas zur Geltung kommen”, sagte der FDP-Politiker am Samstag in Bonn. Er werde in Europa entsprechende Gespräche führen.

Westerwelle kritisierte die Entscheidung von Standard & Poor’s. Positive Entwicklungen an den Finanzmärkten hätten zuletzt gezeigt, “dass unsere Beschlüsse und Maßnahmen zur Überwindung der Schuldenkrise zu wirken beginnen”. Nun führe die Ratingagentur “künstlich” neue Anspannung im Euroraum herbei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-will-dringend-europaische-ratingagenturen-34079.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen