Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

20.01.2011

Westerwelle weist weißrussische Putsch-Vorwürfe zurück

Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat die Vorwürfe des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko über eine angebliche deutsche Beteiligung an Umsturzversuchen in Belarus entschieden zurückgewiesen. „Die haltlosen Vorwürfe sind ein Ablenkungsmanöver von eigenem Unrecht. Die EU muss eine klare politische Antwort auf die Vorgänge um die Präsidentschaftswahl und die fortgesetzte Inhaftierung von Oppositionspolitikern und ihren Anhängern finden“, erklärte Westerwelle am Donnerstag in Berlin. Das Auswärtige Amt werde den weißrussischen Botschafter umgehend einbestellen und die Vorwürfe in aller Deutlichkeit zurückweisen.

Der autoritäre weißrussische Präsident Lukaschenko hatte Deutschland und Polen zuvor offen beschuldigt, einen Staatsstreich gegen ihn geplant zu haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-weist-weissrussische-putsch-vorwuerfe-zurueck-19066.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Weitere Schlagzeilen