Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle unzufrieden über Ton in Griechenland-Debatte

© dapd

30.01.2012

Westerwelle Westerwelle unzufrieden über Ton in Griechenland-Debatte

“Wenn wir wirklich etwas erreichen wollen, sollten wir eine Ermutigungsdebatte führen”.

Kairo/Frankfurt – Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat sich “sehr unglücklich” über den Ton in der Debatte um einen möglichen Sparkommissar für das hoch verschuldete Griechenland geäußert. “Wenn wir wirklich etwas erreichen wollen, sollten wir eine Ermutigungsdebatte führen, keine Entmutigungsdebatte”, sagte der FDP-Politiker am Montag am Rande eines Besuchs in Kairo.

Zuvor hatten Regierungskreise einen Bericht der “Financial Times” bestätigt, wonach sich Deutschland angesichts der schlechten Lage in Griechenland für die Einsetzung eines “Haushalts-Beauftragten” in Athen stark mache. Ein Sprecher der griechischen Regierung wies den Vorstoß jedoch zurück, auch EU-Vertreter reagierten skeptisch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-unzufrieden-ueber-ton-in-griechenland-debatte-37010.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen