Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle: Trotz Anschlag in Afghanistan keine Strategieänderung

© dts Nachrichtenagentur

29.05.2011

Westerwelle: Trotz Anschlag in Afghanistan keine Strategieänderung

Maskat – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) will auch angesichts des Terroranschlags in Afghanistan, bei dem am Samstag zwei Bundeswehrsoldaten ums Leben gekommen waren, an der bisherigen Strategie in dem Land festhalten.

Der Anschlag in Talokan „darf und wird uns nicht davon abbringen, unsere Strategie in Afghanistan umzusetzen“, bekräftigte Westerwelle am Sonntag bei einem Besuch im Sultanat Oman. Ziel bleibe der baldige Beginn der Übergabe der Sicherheitsverantwortung und die erstmalige Reduzierung des Bundeswehrkontingents Ende des Jahres, so der Außenminister. „Bei allen Schwierigkeiten und Rückschlägen soll die Abzugsperspektive damit erstmals konkret sichtbar werden“, erklärte er. Allerdings müsse gleichzeitig alles getan werden, um die Suche nach einer politischen Lösung zu unterstützen, denn der Konflikt in Afghanistan könne nicht militärisch, sondern nur politisch beigelegt werden, fügte Westerwelle hinzu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-trotz-anschlag-in-afghanistan-keine-strategieaenderung-20998.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Günther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein Günther zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Daniel Günther ist zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt worden. Günther erhielt am Mittwoch im ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Gesetz gegen Hass im Netz Grüne warnen vor Schnellschuss

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, kritisiert die Vorgehensweise von Justizminister Heiko Maas (SPD), ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Weitere Schlagzeilen