Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.06.2010

Westerwelle ruft zu Ende der Gewalt in Afghanistan auf

Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat am Freitag nach dem Votum der „Friedens-Dschirga“ für die Aussöhnung mit der militanten Opposition zu einem Ende der Gewalt in Afghanistan aufgerufen. „Mit der Abschlusserklärung hat das afghanische Volk eindrucksvoll seinen Willen zu einer politischen Lösung bekundet“, erklärte Westerwelle.

Deshalb rufe er „alle Gruppierungen in Afghanistan auf, die Gewalt zu beenden und sich an diesem Prozess zu beteiligen. Mit dem heutigen Tag ist ein erster wichtiger Schritt hin zu Reintegration und Versöhnung gemacht.“ Der Politiker sicherte der afghanischen Regierung außerdem die Unterstützung Deutschlands zu. An der dreitägigen „Friedens-Dschirga“ nahmen rund 1.600 Delegierte teil, um über die zukünftige Entwicklung Afghanistans zu beraten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-ruft-zu-ende-der-gewalt-in-afghanistan-auf-10693.html

Weitere Nachrichten

Airberlin-Flugzeug

© Marco Verch - airberlin-Maschine / CC BY 2.0

Bericht Flugbegleitergewerkschaft Ufo gegen Staatshilfe für Air Berlin

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo spricht sich gegen Staatshilfen für Air Berlin aus. "Von Staatsbürgschaften für Air Berlin halte ich in der jetzigen ...

Thomas Strobl CDU 2014

© ireas / CC BY-SA 4.0

CDU Strobl plädiert für Schleierfahndung in ganz Deutschland

Nach der Kritik der Grünen an einer Ausweitung der Schleierfahndung hat Thomas Strobl (CDU), Innenminister der grün-schwarzen Regierung in ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Wirtschafts- und Finanzpolitik Trittin warnt vor deutsch-französischem Konflikt

Der Außenpolitik-Experte der Grünen, Jürgen Trittin, hat nach der Frankreich-Wahl eine Wende in der deutschen Wirtschafts- und Finanzpolitik gefordert. ...

Weitere Schlagzeilen