Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle hofft auf Erfolg

© dapd

10.03.2012

Syrien-Resolution Westerwelle hofft auf Erfolg

Außenminister: „Die Gewalt muss gestoppt und humanitäre Hilfe ermöglicht werden“.

Passau – Außenminister Guido Westerwelle (FDP) bemüht sich um die Verabschiedung einer Syrien-Resolution im UN-Sicherheitsrat. „Wir arbeiten dafür, dass es durch die Außenministersitzung des UN-Sicherheitsrates am Montag, an der ich auch teilnehmen werde, endlich Bewegung zur Unterstützung des syrischen Volkes geben wird“, sagte Westerwelle der „Passauer Neuen Presse“ (Samstagausgabe) laut Vorabbericht. Dabei würden drei Ziele verfolgt: „Die Gewalt muss gestoppt und humanitäre Hilfe ermöglicht werden. Der politische Wandel in Syrien muss unterstützt werden.“

Westerwelle riet Russland, noch einmal über die Syrien-Frage nachzudenken. Es gehe nicht um die Schwächung seiner strategischen Interessen in der Region. Die Vetomächte Russland und China haben eine Resolution zu Syrien bislang verhindert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-hofft-auf-erfolg-44978.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen