Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle hofft auf Durchbruch in Syrien-Krise

© dapd

30.01.2012

UN-Sicherheitsrat Westerwelle hofft auf Durchbruch in Syrien-Krise

Außenminister zu Gast in Kairo.

Kairo – Außenminister Guido Westerwelle hofft bei der anstehenden Sitzung des UN-Sicherheitsrats zu Syrien auf ein eindeutiges Signal gegen das dortige Regime.

Deutschland werde bei dem Treffen am Dienstag gemeinsam mit seinen Partnern und mit den arabischen Staaten darauf dringen, “dass der Sicherheitsrat die Gewalt des syrischen Regimes endlich in aller gebotenen Deutlichkeit verurteilt und das Vorgehen der Arabischen Liga unterstützt”, sagte Westerwelle am Montag am Rande eines Besuches in Kairo. Staatsminister Michael Link werde Deutschland bei der Sitzung vertreten.

Die Gewalt in Syrien war zuletzt eskaliert. Die Arabische Liga brach ihre Beobachtermission in dem Land ab. Die Europäer wollen bei den Vereinten Nationen einen neuen Anlauf starten, um eine UN-Resolution zum Stopp der Gewalt in Syrien zu erreichen. Die Bemühungen scheiterten bislang am Widerstand Chinas und vor allem Russlands.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-hofft-auf-durchbruch-im-un-sicherheitsrat-zu-syrien-37100.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen