Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

08.10.2010

Westerwelle gratuliert Liu Xiaobo zum Friedensnobelpreis

Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat dem chinesischen Bürgerrechtler Liu Xiaobo zum Erhalt des Friedensnobelpreises gratuliert. „Ich freue mich über diese Würdigung seines Mutes und seines unablässigen Eintretens für die Freiheit und für die Menschenrechte. Das Nobelpreiskomitee hat eine mutige und verdiente Entscheidung getroffen“, erklärte Westerwelle in Berlin. Die Verleihung des Preises an Liu Xiaobo sei Ansporn und Mahnung, die Arbeit von Menschenrechtsverteidigern weltweit zu unterstützen und in im Eintreten für Meinungsfreiheit nicht nachzulassen, so der Außenminister weiter.

Das norwegische Nobelkomitee hatte den chinesischen Dissidenten am Freitag für „seinen langen und gewaltlosen Kampf für grundlegende Menschenrechte in China“ mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-gratuliert-liu-xiaobo-zum-friedensnobelpreis-16088.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz fordert mehr Haltung gegen Trump

Nach der Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel an der ihrer Ansicht nach nachlassenden Zuverlässigkeit der Vereinigten Staaten als Bündnispartner hat ...

Finanzamt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundessteuerberaterkammer will Abschaffung der Abgeltungsteuer

Die Bundessteuerberaterkammer wird auf ihrer am Montag beginnenden Jahrestagung in München die Abschaffung der Abgeltungsteuer fordern. Das berichtet das ...

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Seeheimer verurteilen Steinbrücks Schulz-Kritik

Auch der konservative Flügel innerhalb der SPD, der Seeheimer Kreis, zu dem sich auch Ex-Finanzminister Peer Steinbrück zählte, weist dessen Kritik am ...

Weitere Schlagzeilen