Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Demonstranten in Tunesien

© über dts Nachrichtenagentur

08.02.2013

Unruhen Westerwelle besorgt über Lage in Tunesien

Mord an Chokri Belaid müsse dringend aufgeklärt werden.

Berlin – Angesichts der Unruhen in Tunesien hat Außenminister Guido Westerwelle (FDP) Regierung und Opposition des Landes aufgefordert, die Demokratie zu verteidigen. Nach dem schrecklichen Mord an dem Oppositionspolitiker Chokri Belaid „sind wir in großer Sorge um Tunesiens inneren Frieden“, sagte Westerwelle der „Welt“.

Der Minister sagte weiter, er rufe alle politisch Handelnden in Regierung und Opposition dazu auf, sich in diesem entscheidenden Moment der jungen tunesischen Demokratie ihrer Verantwortung für das Wohl des ganzen Landes bewusst zu sein und die Errungenschaften der Jasmin-Revolution nicht aufs Spiel zu setzen. „Vor allem der bereits weit voran geschrittene Verfassungsprozess darf nicht gefährdet werden“, forderte der Außenminister.

Der Mord an Chokri Belaid müsse dringend aufgeklärt werden. „Dass politische Gewaltakte im neuen Tunesien in keiner Weise geduldet werden, wäre ein ganz wichtiges Signal“, so Westerwelle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-besorgt-ueber-lage-in-tunesien-59769.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen