Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle begrüßt Ja zu Sparmaßnahmen

© AP, dapd

13.02.2012

Griechenland Westerwelle begrüßt Ja zu Sparmaßnahmen

Die Entscheidungen in Athen sind “ein erster wesentlicher Schritt auf dem richtigen Weg”.

Brasilia – Außenminister Guido Westerwelle hat die Verabschiedung der Sparmaßnahmen durch das griechische Parlament begrüßt. Die Entscheidungen in Athen seien “ein erster wesentlicher Schritt auf dem richtigen Weg”, sagte der FDP-Politiker am Montag. “Jetzt geht aber die eigentliche, schwierige Arbeit mit der Umsetzung der vereinbarten Reformen erst los”, betonte er. Dies sei Bedingung dafür, dass Deutschland und andere Länder der Eurozone Griechenland mit einem weiteren Rettungspaket unterstützen könnten.

Westerwelle traf am Montag zu einem Besuch in Brasilien ein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-begruesst-ja-zu-sparmassnahmen-39766.html

Weitere Nachrichten

AfD Bundesparteitag Essen 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Demos gegen AfD-Parteitag Diakonie-Präsident lobt Aktionen

Mit Blick auf den an diesem Wochenende in Köln stattfindenden Bundesparteitag der AfD und den unter anderem von den Kirchen initiierten ...

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

NRW Koalitionskrach um neue Abschiebungen nach Afghanistan

NRW bereitet die Abschiebung von neun weiteren Flüchtlingen nach Afghanistan vor. "Heute sind die Obleute des Innenausschusses darüber informiert worden, ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

Doppelpass Unionspolitiker wollen Abschaffung im Wahlprogramm

In der Union mehr sich die Stimmen, die eine Abschaffung des Doppelpasses im Wahlprogramm verankern wollen. "Die CDU sollte den Beschluss des Essener ...

Weitere Schlagzeilen