Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

11.10.2010

Westerwelle beglückwünscht Kirgisitan zur friedlichen Wahl

Berlin/Bischkek – Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat den Verlauf der Parlamentswahlen in Kirgisistan gewürdigt. „Dass die Wahlen gestern ruhig und friedlich verlaufen sind, ist positiv und verdient Anerkennung“, sagte Westerwelle am Montag. Er hoffe, dass es der kirgisischen Führung unter Präsidentin Otunbajewa gelinge, den Wahlprozess in transparenter und geordneter Art und Weise zu Ende zu bringen. Dies sei die Voraussetzung einer breiten Akzeptanz des Wahlergebnisses. Zum fortschreitenden Demokratisierungsprozess forderte er die dortigen Parteien auf, „sich konstruktiv in diesen Prozess einzubringen und die Chance zur Versöhnung in Kirgisistan zu ergreifen.“

Kirgisistan hatte am Sonntag friedlich ein neues Parlament gewählt, nachdem im April der Präsident gestürzt und eine Übergangsregierung gebildet worden war. Später war es zu ethnischen Unruhen gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-beglueckwuenscht-kirgisitan-zur-friedlichen-wahl-16137.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Elmar Brok CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Widerstand gegen CETA Europapolitiker Brok bezeichnet Belgien als „Failed State“

Der Europapolitiker Elmar Brok (CDU) hat Belgien wegen des Widerstands der belgischen Provinz Wallonien gegen das CETA-Freihandelsabkommen als "Failed ...

Weitere Schlagzeilen