Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Guido Westerwelle

© über dts Nachrichtenagentur

24.11.2013

Westerwelle Atom-Kompromiss mit dem Iran ist „Wendepunkt“

„Erstmals eine politische Einigung über erste substanzielle Schritte erzielt.“

Genf/Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) sieht den in Genf vereinbarten Atom-Kompromiss mit dem Iran als „Wendepunkt“. „Wir sind unserem Ziel, eine atomare Bewaffnung Irans zu verhindern, einen entscheidenden Schritt näher gekommen“, erklärte Westerwelle am frühen Sonntagmorgen.

„Nach zehn Jahren der Verhandlungen, auch des Stillstands und der Konfrontation“, sei „erstmals eine politische Einigung über erste substanzielle Schritte erzielt“ worden, so der Außenminister weiter.

Nun müssten die nächsten Monate genutzt werden, um gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Als entscheidend bezeichnete Westerwelle „eine transparente, überprüfbare Umsetzung der Vereinbarungen und eine zügige Fortsetzung der Verhandlungen mit Blick auf eine abschließende Lösung“.

Die fünf UN-Vetomächte und Deutschland hatten in der Nacht zum Sonntag bei den Gesprächen in Genf eine Einigung mit dem Iran erzielt. Teheran erklärte sich bereit, einen Teil seines Atomprogramms zu stoppen und internationale Kontrollen der Atomanlagen zuzulassen. Im Gegenzug werden Sanktionen gegen das Land gelockert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-atom-kompromiss-mit-dem-iran-ist-wendepunkt-67574.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen