Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

06.12.2010

Westerwelle: Afghanistan-Umfrage bestätigt „Politik der Übergabe“

Berlin – Außenminister Guido Westerwelle (FDP) wertet das Ergebnis der von internationalen Medien in Auftrag gegebenen Umfrage zum Engagement der ISAF- und der deutschen Truppen in Afghanistan als Bestätigung dafür, dass die Politik der Übergabe der Sicherheitsverantwortung in afghanische Hände mit aller Intensität fortgeführt und vorangebracht werden muss.

„Die Sicherheitsverantwortung muss Schritt für Schritt an die Afghanen übergeben und das Engagement der internationalen Truppen im Gegenzug schrittweise reduziert werden. Dieser Politikansatz wurde von Präsident Karzai selbst und auf den Afghanistan-Konferenzen in Kabul und London beschlossen“, erklärte Westerwelle am Montag in Berlin.

Die am Montag veröffentlichte und unter anderen von dem Fernsehsender ARD in Auftrag gegebene Umfrage zeigt, dass das Ansehen des Westens in Afghanistan deutlich gesunken ist. Auch die Deutschen, einst besonders geschätzt, verlieren der Umfrage zufolge die Sympathien der Mehrheit der Afghanen. Der zurückliegende Nato-Gipfel, so Westerwelle weiter, habe das Startsignal gegeben, den Ansatz umzusetzen.

„Wir werden mit aller Konsequenz darauf hinarbeiten, dass 2011 regional mit der Übergabe der Sicherheitsverantwortung begonnen werden kann. Unser Ziel ist, damit die Voraussetzungen zu schaffen, dass 2012 das deutsche Bundeswehrkontingent in Afghanistan erstmalig reduziert werden kann.“

2014 sollen dann die afghanische Armee und Polizei die Sicherheitsverantwortung landesweit vollständig übernehmen, so dass Deutschland keine Kampftruppen mehr stellen muss, erklärte der Außenminister.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/westerwelle-afghanistan-umfrage-bestaetigt-politik-der-uebergabe-17725.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen